Als Starthilfe für die Flüchtlinge in Hemmingen wurde am 4. Juni 2015 ein Angebot zum Deutschlernen auf niederschwelliger Basis installiert. Als Unterrichtsort wurde die städtische Begegnungsstätte in Arnum (Göttinger Straße 65) gewählt. Seit Juni 2016 finden zusätzlich Kurse zur Deutschvermittlung im Gemeindehaus der Trinitatiskirche in Hemmingen-Westerfeld (Kirchdamm 4) statt.

Als ehrenamtliche Deutschvermittlerinnen und -vermittler sind ca. 30 Personen tätig, teilweise ausgebildete Deutschlehrerinnen, aber auch (ehemalige) Angehörige diverser anderer Berufe.

Der Unterricht erfolgt individuell, d. h. jede(r) Deutschvermittler(in) unterrichtet im Regelfall eine(n) bis max. drei Teilnehmer(innen) entsprechend dem Wissensstand der Unterrichteten. Dadurch werden die negativen Folgen der doch recht starken Fluktuation weitestgehend vermieden. Bisher haben bereits über 170 Flüchtlinge dieses Angebot angenommen.

Die Unterrichtszeiten sind

in Arnum: jeden Dienstag und Donnerstag von 10:00 - 12:00 Uhr,

in Westerfeld: Montag von 15:00 - 17:00 Uhr, Donnerstag von 10:00 - 12:00 Uhr.

 

Möchten Sie mehr über die Gruppe erfahren, wenden Sie sich an:

Barbara Kiene (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

oder

Diana Wordel-Gries (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

oder

Dietrich Westerkamp (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)