Aufgrund der Initiative der Hemminger ADFC Mitglieder will die ADFC-Ortsgruppe auch für Hemmingen eine dauerhafte Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt für alle Bürgerinnen und Bürger anbieten. Zu Beginn soll insbesondere der Mobilitätsbedarf der in Hemmingen angesiedelten Flüchtlinge durch möglichst gemeinsame Aufbereitung von Spendenfahrrädern gedeckt werden. Grundsätzlich soll aber allen Interessierten und Bedürftigen eine Unterstützung bei der selbstständigen Reparatur des eigenen Fahrrades ermöglicht werden.

Die offene Fahrradwerkstatt ist in den Werkstatträumen der Heinrich-Hertz-Straße 23 angesiedelt, weil sich die Infrastruktur und die Überschneidung der Zielgruppen anbieten. Gemeinsam mit dem Sozialbereich der Stadt Hemmingen wurde die Nutzungsidee für die auf dem Gelände der Flüchtlingsunterkunft Heinrich-Hertz-Straße 23 gelegenen Räume zu diesem Zweck entwickelt.

Die Räumlichkeiten sollen mehrere mit Grundwerkzeug und Montageständer ausgestattete Arbeitsplätze erhalten. Daneben sollen weitere Arbeitsflächen für kurzzeitige Reparaturen nutzbar sein. Neben dem Grundwerkzeug soll weiteres in einfacher Ausführung vorgehaltenes Spezialwerkzeug angeschafft werden, um auch anspruchsvollere und tiefergehende Reparaturen selbst erledigen zu können, z.B. Speichen-Zentrierung, Naben-Zentrierung, Tretlagerreparatur, Fahrradelektrik, Kugellagertausch, etc.

Die Eröffnung der Fahrradwerkstatt findet am 15.11.2016 ab 17.30 Uhr vor Ort in der Heinrich-Hertz-Str. 23 statt.

Möchten Sie mehr über die Fahrradwerkstatt erfahren, wenden Sie sich an:

Jens Spille (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

oder

Udo Scherer (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)